Diesen Blog durchsuchen

Donnerstag, 23. November 2017

[Magisterium] Der Schlüssel aus Bronze - Band 3

Heute schon Band 3 =)

Fakten:
  • Autoren: Cassandra Clare und Holly Black
  • Übersetzerin: Anne Brauner
  • Fantasy
  • 2016 erschienen
  • ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG
  • 288 Seiten
  • Preis: 17€ (gebundene Ausgabe)
Klappentext:
"Nachdem Call und seine Freunde unter Einsatz ihres Lebens den Feind des Todes abgewehrt haben, richtet das Magisterium eine Party für sie aus. Statt zu feiern, muss Call jedoch den Angriff eines Chaosbesessenen abwehren. Eigentlich sollte das Wesen im Verließ unter der Schule festsitzen, doch irgendjemand hat es herausgelassen. Es muss im Magisterium jemanden geben, der Call töten will. Oder sind vielleicht sogar beide Makaris in Gefahr? Die Freunde setzen alles daran, um dem Spion in den eigenen Reihen auf die Schliche zu kommen - und bemerken fast zu spät, wer es ist, dem sie auf gar keinen Fall vertrauen dürfen ..."

Ja dieser dritte Band ist natürlich wieder wunderschön und einzigartig. Er ist insgesamt noch spannender als die beiden davor und auch irgendwie plötzlich sehr erwachsen. Dieser für mich extreme Sprung von jungen Jugendlichen zu gefühlt Erwachsenen hat mir nicht so gut gefallen, für die Inhalte war es aber relativ wichtig.

Wir erleben die drei Freunde in einem Kampf mit ihrem Umfeld, sich selbst und auch miteinander. Einige kennen jetzt Calls Geheimnis um den Erben des Todes uns was dieses Erbe so mit sich bringt.

Auch die Emotionen werden immer vielseitiger. Hier sind alle typisch Teenager, in Sachen Verliebtheit versteht sich ;)

In diesem Band lernen wir viel Neues über Magie und wie diese und diese Welt funktioniert. Es gibt einige Personen die wir kennen lernen, deren Leben noch richtig wichtig für den Verlauf der Geschichte sein wird und ich auch nicht voraussehen konnte, dass es mal diese Wendungen nehmen wird. Vor allem das Ende ist total verrückt und verspricht viel für den vierten Band, der auf deutsch wohl im Januar erscheinen soll.

Apropos verrückt, das ist generell ein Gefühl was mich durch das Buch begleitet hat. Manchmal hab ich einfach gedacht - wow die sind echt irre. Aber dieser Wahnsinn gehört hier einfach dazu.

Mein Fazit für die ersten drei Bände fällt sehr gut aus, sie wurden von Band zu Band immer besser und spannender. Die Charaktere entwickeln sich stetig weiter und wachsen an ihren Aufgaben.

Wie findet ihr die Reihe bis hierher?

Eure Blue Diamond.



Mittwoch, 22. November 2017

[Magisterium] Der kupferne Handschuh - Band 2

Heute schon Band 2 =)

Fakten:
  • Autoren: Cassandra Clare und Holly Black
  • Übersetzerin: Anne Brauner
  • Fantasy
  • 2015 erschienen
  • ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG
  • 304 Seiten
  • Preis: 16,99€ (gebundene Ausgabe)
Klappentext:
"Callum hat am Ende des ersten Schuljahrs die erste Pforte durchschritten: Nun kann ihm niemand mehr seine Zauberkräfte nehmen. Das zweite Schuljahr steht an, doch schon wieder liegt das größte Abenteuer für Call außerhalb des Magisteriums. Er muss herausfinden, welche Rolle sein Vater Alastair bei all dem gespielt hat, was kurz nach Calls Geburt beim Eismassaker passiert ist. Kann es sein, dass Alastair ein Verbündeter des Feindes ist? Was bedeutet das für Callum? Und wem kann er jetzt überhaupt noch vertrauen?"

Dieser zweite Band ist eine tolle Fortsetzung dieser Reihe, nicht nur optisch, sondern auch inhaltlich.

Wir erleben irgendwie ein neues Schuljahr, wobei sich diese hier an Prüfungen fest machen, für die man irgendwann bereit ist und man dafür auch länger brauchen kann. Mit dieser ersten Prüfung wird ein Eintritt in die Magie besiegelt. Das Symbol dafür ist ein Armband, welches erweitert wird mit allem was dazu gelernt wird. Danach gibt es also kein zurück und jeder Schüler findet seine Magie, also die die am stärksten in ihm steckt. Dabei werden die Magien nach den Elementen sortiert, bis auf das Chaos. Chaosmagier sind selten und jeder hat Angst vor ihnen, weil es nur schwer ist gegen einen solchen Magier anzustehen, so war es vermeintlich auch unmöglich gegen Constantin Madden anzukommen.

Dieser hat einen Krieg unter den Magiern verursacht und hat wohl Grausames geschaffen, bei dem Versuch Leben zu schaffen. Er hat sein Chaos in andere Menschen und in Tiere verpflanzt. Diese sind somit scheinbar gefährlich, zumindest für die die kein Chaos beherrschen.

Spannend ist dann, wer in dieser Geschichte alles noch Chaosmagie beherrscht und auch warum. Ja da spreche ich jetzt in rätseln, aber wenn ihr die Geschichte kennt, wisst ihr dass ich sonst zu viel verraten würde.

Unsere drei Freunde halten weiterhin zusammen auch wenn es noch nicht die besondere oder perfekte Freundschaft ist, denn ein bisschen misstrauen sie sich immer noch. Das klingt widersprüchlich? Ach so ist das eben manchmal bis man mehr weiß und die Dinge logischer werden.

In diesem Band steht auch das Verhältnis von Call zu seinem Vater im Fokus. Für mich war das gleichzeitig mal eine ganz andere Herangehensweise mit gut und böse eine Geschichte zu erzählen. Schon allein das macht diese Reihe für mich einzigartig.

Die Umgebung variiert diesmal auch deutlich mehr als beim ersten Band. Dadurch das unsere Schüler nun auch mehr Magie beherrschen werden die Szenen dynamisch und spannend. Tatsächlich passiert in diesem Band richtig viel. Für mich definitiv eine Reihe die weitergelesen werden muss,

Eure Blue Diamond.



Dienstag, 21. November 2017

[Magisterium] Der Weg ins Labyrinth - Band 1

Hallo an alle Magieverrückten,

ich habe vor einiger Zeit die Magisterium-Reihe angefangen und da der vierte Band hierzu im Januar kommenden Jahres erscheinen soll, dachte ich, ich kann die ersten drei Bände bis dahin ziehen, aber einmal angefangen, kann ich nur selten aufhören.

Fakten:
  • Autoren: Cassandra Clare und Holly Black
  • Übersetzerin: Anne Brauner
  • Fantasy
  • 2014 erschienen
  • ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG
  • 336 Seiten
  • Preis: 14,99€ (gebundene Ausgabe)
Klappentext:
"Callum hat es nicht leicht: Er hat ein lahmes Bein, zu viel Grips, ein loses Mundwerk und ist dazu auch noch erst 12 Jahre alt. Und außerdem ein angehender Zauberlehrling. Im Magisterium von Master Rufus soll er die Geheimnisse der Magie erkunden. Doch weder die Schule noch der Meister wirken besonders vertrauenerweckend. Und Callum soll Recht behalten: Das erste Schuljahr entwickelt sich zu einer echten Herausforderung. Gut dass der junge Magier neue Freunde findet, die ihm bei seinen unheimlichen Abenteuern beistehen."

Zu erst einmal ja diese Bücher sind unglaublich schön gestaltet und allein dafür jeden Euro wert.

Es gibt dieses Gerücht, welches ich gleich dementieren möchte, dass dieBuchreihe der Harry Potter Reihe so ähneln würde. Nun ja, ja es dreht sich in beiden Geschichten alles um Magie. Diese Magie ist jedoch grundlegend verschieden und für mich überhaupt nicht vergleichbar. Ja es sind drei Freunde, zwei Jungs und ein Mädchen, aus unterschiedlichen Elternhäusern. In wie vielen Geschichten ist dies noch der Fall? Das ist eine rhetorische Frage. Für mich war es das auch schon an Gemeinsamkeiten.

Somit konnte ich dieses Reihe ganz ohne Erwartungen oder Vorurteile genießen und für mich war es auch ein wahrer Genuss.

Wie alles beginnt erfahren wir schon ein bisschen im Klappentext. Das Magisterium ist eine Schule für Magier. Die Auswahl wie man in diese Schule kommen kann, ist ungewöhnlich. Es werden verschiedene Kinder eingeladen und getestet. Dabei kann herauskommen, das ein Kind super geeignet ist auch wenn es noch nie mit Magie in Berührung kam und glaubt hier gerade den Test für eine Elite Schule zu bestehen. Call unser Protagonist weiß um das alles. Sein Vater hat ihm bisher nur negative Dinge über das Magisterium erzählt und ihm so eingebläut, dass auch er nicht dahin will. Doch es gibt einen Lehrer der ihn in seiner Lehrlingsgruppe haben will und erwählt ihn zum Staunen aller.

So beginnt für Call das Leben im Magisterium. Seine Lehrlingsgruppe besteht noch aus zwei weiteren Kindern. Tamara und Aaron könnten verschiedener nicht sein und alle drei scheinen unterschiedliche magische Begabungen zu haben. Diese lernen sie Dank ihrem Magister zu beherrschen.

Das erste Buch spiegelt auch das erste Schuljahr wieder und gibt so eine schöne Übersicht für die Abläufe und Personen. Man muss ja ehrlich sein, trotz das die Geschichte sehr schön ist und auch spannend, habe ich mich sehr schwer mit den Charakteren getan. So richtig grün bin ich mit ihnen im ersten Band noch nicht geworden. Aber auch sie untereinander nicht wirklich, das ändert sich hoffentlich in den Folgebänden.
Das Magisterium liegt mehr oder weniger unterirdisch, müsste also sehr mystisch und dunkel oder wie ihr es auch beschreiben wölltet, sein, was es tatsächlich nicht ist. Im Gegenteil mir kommt es riesig vor und weiträumig sowie -läufig.

Es hat wie gesagt sehr viel Spaß gemacht in diese neue fremde Welt einzutauchen und ich möchte sofort weiterlesen!

Eure Blue Diamond.